Antriebsriemen für Tonbandgeräte und Plattenspieler:

Flachriemen, Rundriemen, Vierkant, Zählwerkriemen und Riemensortimente für Geräte nahezu aller Hersteller

Tonbandgeräte sind noch immer im Gebrauch.
Plattenspieler kommen wieder aus der Versenkung. 

Als Verbindung zwischen Motor und Plattenteller enthalten viele Plattenspieler und Tonbandgeräte als Verbindung zwischen Motor und Plattenteller bzw. Wickelteller einen Antriebsriemen.

Leider unterliegen diese sehr präzise gefertigten Riemen der Alterung, werden mit der Zeit spröde, verformen sich, verlieren an Spannung und können dann nicht ihre Aufgabe - das Übertragen des Drehmoments - erfüllen.

Auch unterliegen manche Gummimischungen sogar der Eigenschaft, sich durch Bakterienbefall aufzulösen. Es bleiben dann nur noch kleine Häufchen unter den Riemen im betroffenen Gerät übrig.

Neue Zwischenränder können für ältere Geräte oft nicht mehr geliefert werden, deshalb werden die alten mit neuem Reibgummi versehen. Ob diese Maßnahme bei Ihrem Gerät durchgeführt werden kann, muss im Einzelfall entschieden werden. Oft rettet das jedoch das ganze Gerät.

Wir helfen Ihnen, Ihre alten Geräte wieder frisch zu machen:

Z.B. durch den preiswerten Service in unserer kompetenten Fachwerkstatt, durch Lieferung neuer Antriebsriemen oder neuen Zwischenradbelägen. Wir liefern  kurzfristig Rundriemen und Flachriemen,Vierkantriemen und Zählwerkriemen und Riemensortimente für Geräte fast aller Hersteller von einst und jetzt.

Beachten Sie bitte, dass in der Angebotsliste immer der Durchmesser des ungespannten Ringes angegeben ist. Sie müssen den neuen Ring also ca. 6% kleiner wählen, als Sie z.B. als Umfang gemessen und nach Durchmesser umgerechnet haben. ( Umfang minus 6% geteilt durch 3,14 )

 

Antriebsriemen Bemessung:

Sehr viele Tonband-, Video-, Kassettengeräte und Plattenspieler enthalten Antriebsriemen. In der Servicedokumentation ist meist nur eine Positions- oder Artikelnummer hinterlegt, mit der man bei alten Geräten nichts mehr anfangen kann.

Den Hersteller gibt es oft nicht mehr, oder das Gerät wird in den Ersatzteillisten nicht mehr geführt.

Was nun?

Man kann sich selbst durch Ausmessen ganz gut helfen. Die Radiowerkstatt rechnet aus Ihren Angaben den benötigten Durchmesser aus und gibt Ihnen die richtige Artikelnummer.

Wir benötigen dazu folgende Angaben:

   
  1. den Durchmesser des Plattentellers, dort, wo der Riemen läuft,
  2. den Durchmesser der Motorwelle, dort, wo der Riemen läuft,
  3. den Abstand der beiden Wellen von Mitte zu Mitte gemessen.

Dazu sagen Sie uns bitte bei Flachriemen noch die Höhe des Riemens, meist sind es um die 5mm. Bei Vierkantriemen und Rundriemen den Querschnitt z.B. 2x2mm oder rund 3mm. In den Bestelllisten ist immer der ungespannte Innendurchmesser in Millimetern angegeben. Der erforderliche Abzug von ca. 5 bis 7 % wird von uns berücksichtigt, wenn wir Ihnen die Artikelnummer mitteilen.

Das heißt: Der gelieferte Riemen ist immer etwas kleiner als das angegebene Maß von Ihnen damit er ausreichend gespannt wird und nicht durchrutscht. Eine zu hohe Spannung belastet die Lager unnötig und sie verschleißen schneller.